Erste Castingrunde für Startplatz bei der B-WM

Sport / 04.02.2020 • 19:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Villach-Angreifer Martin Ulmer (r.) ist einer der insgesamt sieben Vorarlberger im 25-köpfigen ÖEHV-Aufgebot für den Österreich Cup in Klagenfurt.GEPA
Villach-Angreifer Martin Ulmer (r.) ist einer der insgesamt sieben Vorarlberger im 25-köpfigen ÖEHV-Aufgebot für den Österreich Cup in Klagenfurt.GEPA

Österreich Cup in Klagenfurt als Chance für junge Spieler.

Klagenfurt Am Wochenende geht in Klagenfurt der Österreich Cup 2020 über die Bühne. Österreichs Eishockeyteam tritt in diesem Vier-Nationen-Turnier gegen Norwegen, Dänemark und Frankreich an. Teamchef Roger Bader sieht das Turnier als gute Gelegenheit für junge Spieler, ihre Visitenkarte abzugeben und sich für die B-WM im April in Slowenien zu empfehlen. „So gut wie jedes Spiel ist eine Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft“, sagte Bader. „Jeder, der hier ist, kann seine Visitenkarte abgeben und zeigen, was in ihm steckt. Hier werden die Spieler auf ihre internationale Tauglichkeit geprüft.“

Bader nimmt die Testspiele mit zehn Akteuren aus dem Aufgebot der A-WM 2019 in der Slowakei und insgesamt 13 U-24-Spielern in Angriff.

Was die Stimmung in Klagenfurt angeht, hofft er auf eine gut gefüllte Halle: „Unser Ziel ist es jedenfalls, gute Spiele zu zeigen und dann auch gewinnen zu können.“ Dabei sei das Resultat natürlich wichtig – „aber besonders kommt es natürlich auf den Auftritt an“.

Das Turnier wird am Freitag um 16.15 Uhr mit der Partie Dänemark gegen Frankreich eröffnet, um 20 Uhr tritt Österreich gegen Norwegen an. Am Samstag spielen die Gewinner gegeneinander um den Turniersieg, die Verlierer um Platz drei. Das zweite Spiel von Österreich ist für 20 Uhr angesetzt. beide ÖEHV-Spiele sind auf ORF Sport+ zu sehen.

Mit Alexander Pallestrang (Salzburg), den KAC-Akteuren Johannes Bischofsberger und Manuel Ganahl, Martin Ulmer (Villach) und den Schweiz-Legionären Patrick Obrist (EHC Kloten) und Dominic Zwerger (HC Ambri-Piotta) stehen sieben Vorarlberger im 25-köpfigen Kader (drei Torleute, neun Verteidiger und 13 Angreifer).