ÖSV-Damen schwer geschlagen

Sport / 09.02.2020 • 19:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Elisabeth Reisinger war auf Platz zehn der Lichtblick im ÖSV-Team.gepa
Elisabeth Reisinger war auf Platz zehn der Lichtblick im ÖSV-Team.gepa

Sieg in der Garmisch-Abfahrt an Lokalmatadorin Rebensburg.

Garmisch-Partenkirchen Österreichs Speed-Damen ist der erhoffte Umschwung nicht gelungen. Beim Sieg der Deutschen Viktoria Rebensburg in Garmisch-Partenkirchen wurde Elisabeth Reisinger als Zehnte (+1,80 Sek.) beste ÖSV-Läuferin in der Abfahrt. Platz zwei ging an die Italienerin Federica Brignone (+0,61), die in den Speeddisziplinen im rasanten Tempo immer stärker wird, drei an die Tschechin Ester Ledecka (0,83). Für Rebensburg war es der 19. Weltcupsieg, der erste in dieser Disziplin überhaupt und der insgesamt zweite in diesem Winter nach dem Super-G im Dezember in Lake Louise. „Vor Heimpublikum bei so einer Stimmung abzuschwingen, ist natürlich unglaublich schön“, sagte Rebensburg.

Den österreichischen Damen, denen zuletzt auch ein grippaler Infekt zusetzte, gelang damit bei weitem nicht der Sprung auf das Podest. Reisinger kam zum dritten Mal in ihre Karriere im Weltcup unter die besten Zehn. „Ich hatte ein gutes Gefühl, ich wusste, ich habe alles gegeben. Der zehnte Platz freut mich.“ Nina Ortlieb arbeitete sich nach einem mäßigen Start im Finish noch auf den 18. Platz nach vorne.

SKI-weltcup

Damenabfahrt Garmisch-Partenkirchen

1. Viktoria Rebensburg (GER)  1:41,94

2. Federica Brignone (ITA)  1:42,55 +0,61

3. Ester Ledecka (CZE)  1:42,77 +0,83

4. Sofia Goggia (ITA)  1:42,89 +0,95

5. Corinne Suter (SUI)   1:42,92 +0,98

6. Ilka Stuhec (SLO)  1:43,46 +1,52

7. Joana Hählen (SUI)  1:43,57 +1,63

8. Petra Vlhova (SVK)  1:43,68 +1,74

9. Francesca Marsaglia (ITA)  1:43,71 +1,77

10. Elisabeth Reisinger (AUT)  1:43,74 +1,80

11. Jasmine Flury (SUI)  1:43,84 +1,90

12. Stephanie Venier (AUT)  1:43,86 +1,92

13. Kira Weidle (GER)   1:44,05 +2,11

Marta Bassino (ITA)  1:44,05 +2,11

15. Lara Gut-Behrami (SUI)  1:44,09 +2,15

16. Nicole Schmidhofer (AUT)  1:44,21 +2,27

17. Breezy Johnson (USA)   1:44,22 +2,28

18. Nina Ortlieb (AUT)   1:44,24 +2,30

23. Tamara Tippler (AUT)   1:44,69 +2,75

30. Anna Veith (AUT)  1:45,49 +3,55

35. Mirjam Puchner (AUT)  1:45,94 +4,00

37. Michaela Heider (AUT)   1:46,12 +4,18

Nicht am Start: Ramona Siebenhofer (AUT/erkrankt)