Nicht wunschgemäß

Sport / 10.02.2020 • 20:13 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Der zweite Tourstopp der Freeride World Tour in Kicking Horse verlief für die Vorarlberger Tao Kreibich (Bild) und Gigi Rüf nicht nach Wunsch. Kreibich musste als zweiter Skifahrer nach einem Sturz des Kanadiers Logan Pehota ran. Der 22-Jährige begann mit einem sensationellen Air, verlor dann aber die Kontrolle, griff in den Schnee und musste trotz eines weiten Sprungs mit Platz 15 vorliebnehmen. Für Snowboarder Gigi Rüf (38) zeigte einen 360, bei dem er nicht sicher landete, und eine ansonsten solide Fahrt. Er wurde Achter. DDaher