Warum Robert Schörgenhofer das Gefühl eines Freundschaftsspiels hatte

Sport / 14.07.2020 • 20:00 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Warum Robert Schörgenhofer das Gefühl eines Freundschaftsspiels hatte
Robert Schörgenhofer blickt in eine entspanntere Zukunft: Noch zwei Spiele, dann ist Schluss mit der aktiven Karriere. GEPA

Der Fußball-Schiedsrichter spricht im VN.at-Interview über die Coronazeit und seine Zukunft als Beobachter.