Nur noch wenige Tage: Anmelden für die Trailchallenge “Der Weiße Ring”

Sport / 31.07.2020 • 17:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Nur noch wenige Tage: Anmelden für die Trailchallenge "Der Weiße Ring"
Saskia Rutz liebt die Herausforderungen eines Berglaufs. Für ihr zweites Antreten beim „Der Weiße Ring“ hat sich die Schweizerin viel vorgenommen. PRIVAT

Anmeldefrist für Trailchallenge Lech endet aufgrund des Sicherheitskonzepts früher.

Lech Die Beweggründe sind oft unterschiedlicher Natur, sich für einen Trailrun anzumelden. Zum einen ist es das Naturerlebnis, das in der Arlbergregion Lech/Zürs ganz besonders intensiv zu spüren ist, zum anderen die sportliche Herausforderung. Oder wie es bei der Schweizerin Saskia Rutz der Fall ist, eine offene Rechnung zu begleichen. Denn die Premiere 2019 verlief für die trailrun-erprobte Bergläuferin nicht wirklich zufriedenstellend. Die 41-Jährige quälte sich mehr über die 28,9 km lange Laufstrecke, als dass sie Genuss empfand. Am Ende stand für Saskia Rutz eine Endzeit von 6:41:20 Stunden, was in der Endabrechnung den 43. Platz bei den Damen bedeutete. Die Bewältigung der 2300 Höhenmeter der Trailchallenge in Lech soll nun bei der zweiten Auflage für Rutz eine wesentlich entspanntere werden. Das beinhaltet für die ambitionierte Läuferin zugleich eine bessere Endzeit.


Rutz weiß nunmehr genau um die Herausforderung der Strecke, zugleich ist sie sich dessen bewusst, dass eine gute Einteilung sehr wohl zum Erfolg führen kann. Als gute Trainingseinheit hat sie in diesem Jahr auch bei der Aktion „Schweiz läuft“ mitgemacht. Ihr Motto dabei: „Ich laufe für Thurgau“. Nun will sie am 22. August bei der zweiten Auflage „Der Weiße Ring“ ihr Seelenheil beruhigen und mit einer guten Leistung überzeugen.


„Wir waren letztes Jahr als Staffel dabei. Es war so eine tolle Veranstaltung, Strecke, Verpflegung, Preisverteilung, Wetter – alles passte. Wir hatten so eine Freude, dass ich mir vorgenommen habe, heuer die ganze Strecke zu schaffen.“ Die Worte von Sabine Flatz, 2019 mit „Im Wald läuft‘s“ am Start und im Ziel glücklich über Platz zwei in der Staffel, bringt es auf den Punkt: Das Erlebnis Trailchallenge Lech 2019 ist vielen Aktiven in wunderbarer Erinnerung geblieben. Deshalb ist man auch 2020 dabei, zumeist mit höheren Zielen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Nur noch wenige Tage

Für die letzten Startplätze aber heißt es: rasch anmelden. Aufgrund der Sicherheitsauflagen wird nach dem 5. August das Anmeldeportal geschlossen. „Es braucht einfach Zeit, um ein gutes Konzept für die Einzelstarts zu erstellen“, erklärt Organisatorin Patricia Zupan. Aber auch der Zieleinlauf für die Einzelwertungen „kleine“ bzw. „große Heldenwertung“ erfolgt räumlich getrennt.