Bregenz Handball verteilte Geschenke

Sport / 01.11.2020 • 22:31 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Enttäuschung pur bei den Spielern von Bregenz Handball nach dem enttäuschenden Abschneiden gegen HC Linz.gepa
Enttäuschung pur bei den Spielern von Bregenz Handball nach dem enttäuschenden Abschneiden gegen HC Linz.gepa

Burger-Truppe „schenkte“ HC Linz ersten Saisonsieg.

Bregenz Nach dem Schlusspfiff sahen die 250 Zuseher in der Arena Rieden einen zu Recht maßlos enttäuschten Bregenz-Trainer Markus Burger. Und der machte seinem Unmut ohne Umschweife Luft: „Wir hatten 21 Fehlwürfe, sechs technische Fehler. Ich weiß nicht, wie viele Chancen wir uns erarbeiten müssen, damit wir die Tore machen. Wir haben so viele Routiniers, dennoch schenken wir den Ball her, wir überlassen dem Gegner in der Überzahl den Ball, das darf einfach nicht passieren.“

Verständlich, denn seine Mannschaft lag in Minute 41 noch mit 21:19 vorne. Doch ein 2:9-Lauf ließ die Partie nochmals kippen, und die Linzer gingen am Ende als Sieger vom Parkett. Der Faden bei Bregenz-Kapitän Lukas Frühstück und Co. riss komplett. Eine Erklärung dafür hatte nach Spielende auch Neo-Bregenzer Marko Tanaskovic nicht: „In der 2. Halbzeit sind wir sehr gut gestartet, bevor wir plötzlich untergegangen sind. Ich kann es auch nicht sagen, woran es genau lag. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, nichts hat mehr geklappt. In den nächsten Wochen wird für uns jedes Spiel schwer.“

Trainer Burger prophezeite für die nahe Zukunft, wenn man sich nochmals so präsentieren sollte, wenig Positives. „Jetzt haben wir einmal eine Woche Pause, Zeit, um die Köpfe wieder frei zu bekommen. Wenn die Qualität, die wir heute gezeigt haben, so bleibt, dann gewinnen wir gegen niemanden mehr.“

Handball

Spusu Liga der Männer 2020/21

Hauptrunde, 9. Spieltag

Bregenz Handball – HC Linz 26:30 (14:15)

Arena Rieden, 250 Zuschauer, SR Leskovec/Vidic

Torfolge: 4. 2:3, 10. 3:5, 15. 6:7, 20. 10:10, 24. 11:14, 36. 17:16, 41. 20:18, 46. 21:22, 50. 23:25, 57. 23:28

Strafen: 3 bzw 4

Bregenz: Alekisc, Häusle; Kornexl, Frühstück, Babarskas 2, Coric 3, Brombeis, Tanaskovic 5, Schnabl 4/2, Juric-Grgic 4, Mohr 1, Wassel 5, Svecak, Rmic, Rojnica 2, Vukicevic

Linz: Bokesch, Zwicklhuber; Reisinger 1, Kislinger 4, Preinfalk 1, Kropf, Ascherbauer 2, M. Hermann, Jankovic, Wiesinger, Kosteski 6, Bachmann 2, Haunold 3, Tajnik 3Vrdoljak 6, Selmani 2

Alpla HC Hard – HC Fivers WAT Margareten 32:28 (13:14)

Schwaz Handball Tirol – SC Ferlach 27:27 (16:13)

HSG Graz – UHK Krems 23:38 (12:19)

HSG Bärnbach/Köflach – SG Handball Westwien verschoben

Tabelle:  1. Schwaz Handball Tirol  9  8  1  0  254:227  +27  17

  2. HC Fivers WAT Margareten  8  6  0  2  241:216  +25  12

  3. UHK Krems  9  5  0  4  258:236  +22  10

  4. Alpla HC Hard  9  5  0  4  236:237  -1  10

  5. SC Ferlach  9  4  1  4  241:240  +1  9

  6. SG Handball Westwien  8  3  2  3  199:204  -5 8

  7. Bregenz Handball  9  3  1  5  233:237  -4 7

  8. HSG Bärnbach/Köflach  7  3  0  4  191:195  -4 6

  9. HSG Graz  9  2  0  7  243:279  -36 4

 10. HC Linz  9  1  1  7  228:253  -25  3

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.