Trainer Klopp stellt Rekord der Reds ein

Sport / 01.11.2020 • 21:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Liverpool in 63 Liga-Heimspielen in Serie ohne Niederlage.

Liverpool Nach dem Einstellung der jahrzehntealten Bestmarke packte sich Jürgen Klopp seine Notlösung Nathaniel Phillips für eine innige Umarmung. „Er hat es im Spiel wirklich einfach gehalten, was für uns unglaublich wichtig war“, sagte der deutsche Trainer des FC Liverpool im Anschluss an den 2:1-Sieg gegen West Ham United, bei dem der frühere Bundesliga-Profi Phillips unverhofft geglänzt hatte. Der 23-Jährige spielte nur, weil dem englischen Meister der Abwehrchef Virgil van Dijk verletzungsbedingt fehlt und auch dessen Vertreter Fabinho vorerst ausfällt.

„Er ist ein großartiger Typ, ein schlauer Kerl“, schwärmte Klopp über den in der vergangenen Saison an den damaligen Zweitligisten VfB Stuttgart ausgeliehenen Profi. „Die Jungs haben ihn gut unterstützt, und er hat die Jungs unterstützt.“ Phillips selbst gab an, schon als Kind von seinem Premier-League-Debüt geträumt zu haben. Am Ende stand das 63. Liverpooler Liga-Heimspiel in Serie ohne Niederlage – das gelang den Reds zuletzt zwischen 1978 und 1980 unter Trainer-Legende Bob Paisley.

Für die Tore sorgten Mohamed Salah (42. Minute) per Strafstoß und wie schon vergangene Woche gegen Sheffield Neuzugang Diogo Jota (85.). Pablo Fornals (10.) hatte die Hammers zunächst in Führung gebracht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.