Roglic bei der Vuelta weiter an der Spitze

Sport / 04.11.2020 • 23:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Ourense Der Belgier Tim Wellens hat im Sprint einer Sechser-Ausreißergruppe die 14. Etappe der Spanien-Radrundfahrt gewonnen. Der auch schon auf dem fünften Teilstück siegreiche Lotto-Profi setzte sich auf dem hügeligen Teilstück von Lugo nach Ourense vor Michael Woods (CAN/EF) und Zdenek Stybar (CZE/Deceuninck) durch. An der Spitze der Gesamtwertung brachte der 205-km-Abschnitt in Galicien keine Veränderungen.

Rad

Vuelta a Espana, 14. Etappe, Lugo – Ourense/204,7 km: 1. Tim Wellens (BEL) Lotto 4:37:05 Std., 2. Michael Woods (CAN) EF, 3. Zdenek Stybar (CZE) Deceuninck, 4. Dylan van Baarle (NED) Ineos, alle gl. Zeit, 5. Marc Soler (ESP) Mocistar +0:11 Min., 6. Thymen Arensman (NED) Sunweb +0:13, 7. Pierre-Luc Perichon (FRA) Cofidis +3:11, 8. Dan Martin (IRL) Israel Start-Up +3:44, 9. Gonzalo Serrano (ESP) Caja Rural, 10. Primoz Roglic (SLO) Jumbo, alle gl. Zeit. Weiter: 15. Felix Großschartner (AUT) Bora, gl. Zeit. Gesamt: 1. Roglic 53:57:05 Stunden, 2. Richard Carapaz (ECU) Ineos +0:39 Min., 3. Hugh Carthy (GBR) EF +0:47, 4. Daniel Martin (IRL) Israel Start-Up +1:42, 5. Enric Mas (ESP) Movistar +3:23, 6 Wout Poels (NED) Bahrain +6:15, 7. Großschartner +7:14, 8. Alejandro Valverde (ESP) Movistar +8:39, 9. Aleksander Wlasow (RUS) Astana +8:48, 10. David de la Cruz (ESP) UAE +9:23.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.