Nach Mir-Sieg winkt Suzuki der erste WM-Titel seit 20 Jahren

Sport / 08.11.2020 • 19:48 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Für Joan Mir kam der Sieg im perfekten Moment.ap
Für Joan Mir kam der Sieg im perfekten Moment.ap

Doppelsieg mit Rins für die Japaner in Valencia.

VAlencia Die lange Wartezeit für Suzuki könnte bald vorbei sein. Mit seinem ersten Sieg in der MotoGP sorgte Werkspilot Joan Mir beim Grand Prix von Europa für eine Vorentscheidung in der WM. Der 23-jährige Spanier vergrößerte seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf 37 Zähler und könnte am Wochenende vorzeitig den Titel holen. Es wäre der erste WM-Sieg für Suzuki in der neuen MotoGP-Viertakt-Ära. Der bis dato letzte Titel des japanischen Herstellers in der Königsklasse liegt 20 Jahre zurück.

„Mir hat dieser Sieg gefehlt“, sagte Joan Mir nach seinem Erfolg: „Ich denke, der Sieg ist im perfekten Moment gekommen. Das Team hat an diesem Wochenende sehr gut gearbeitet. Ich habe mich mit dem Motorrad sehr wohlgefühlt. Ich muss meinem Team danken.“ Zwei Rennen sind in der laufenden Saison noch zu fahren.

Motorrad

Großer Preis von Europa in Valencia

MotoGP (27 Runden a 4,005 km/108,135 km)

1. Joan Mir (ESP) Suzuki  41:37,297

2. Alex Rins (ESP) Suzuki  +0,651 Sek.

3. Pol Espargaro (ESP) KTM  +1,203

4. Takaaki Nakagami (JPN) Honda  +2,194

5. Miguel Oliveira (POR) KTM  +8,046

7. Brad Binder (RSA) KTM  +10,137

WM-Stand (nach 12 von 14 Rennen): 1. Mir 162, 2. Fabio Quartararo (FRA) Yamaha 125, 3. Rins 125, 7. P. Espargaro 106

Moto2 (25 Runden/100,125 km)

1. Marco Bezzecchi (ITA) Kalex  40:06,441

2. Jorge Martin (ESP) Kalex  +1,941

3. Remy Gardner (AUS) Kalex  +3,553

4. Enea Bastianini (ITA) Kalex  +4,494

5. Lorenzo Baldassarri (ITA) Kalex  +4,648

6. Luca Marini (ITA) Kalex  +5,142

WM-Stand (nach 13 von 15 Rennen): 1. Enea Bastianini (ITA) Kalex 184 2. Sam Lowes (GBR) Kalex 178, 3. Marini 165, 4. Bezzecchi 155

Moto3 (23 Runden/92,115 km)

1. Raul Fernandez (ESP) KTM 38:29,140

2. Sergio Garcia (ESP) Honda +0,703

3. Ai Ogura (JPN) Honda  +1,005

4. Tony Arbolino (ITA) Honda  +1,037

5. Darryn Binder (RSA) KTM  +13,392

6. Carlos Tatay (ESP) KTM  +13,424

WM-Stand (nach 13 von 15 Rennen): 1. Albert Arenas (ESP) KTM 157, 2. Ogura 154, 3. Celestino Vietti (ITA) KTM 137

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.