EHC reaktiviert für den Neustart in Sterzing Philipp Winzig

Sport / 11.11.2020 • 22:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Lustenau Erster Auftritt im November für den EHC Lustenau in der Alps Hockey League. Die Mannschaft von Coach Mike Flanagan ist heute (20 Uhr) bei den Wipptal Broncos in Sterzing zu Gast. Es ist das dritte Treffen der beiden Teams in dieser Saison, in den Vorbereitungsspielen hatten die Lustenauer mit 1:0 und 4:1 die Nase vorne. Weil die Verteidiger Stefan Hrdina und David Slivnik nicht zur Verfügung stehen muss der EHC die Aufstellung umbauen. Und hat den 37-jährigen Routinier Philipp Winzig, der vor der Saison nach Hohenms gewechselt war, reaktiviert.

Beim EHC Lustenau trauert man noch den vergebenen Chancen bei der 1:3-Niederlage in Salzburg nach: „Wir haben gegen die Juniors tolles Eishockey gezeigt und hätten uns auch einen Punkt verdient“, sagt Kapitän Maximilian Wilfan. „Leider hat es mit den Toren nicht geklappt, doch dies ist eine Frage der Zeit, bis auch in dieser Hinsicht der Knoten platzt.“

Die Broncos konnten drei der vergangenen fünf Spiele für sich entscheiden. In ihrem letzten Spiel, am 31. Oktober, setzten sie sich mit 3:2 gegen Asiago durch. VN-ko

Eishockey

Alps Hockey League

Heute spielen

Phase 2

Wippal Broncos – EHC Lustenau  20.00 Uhr

Return-2-Play

Asiago Hockey – HC Fassa 19.00Uhr

S.G. Cortina Hafro – HC Gröden 20.30 Uhr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.