1:5-Niederlage im Test gegen Vaduz

Sport / 13.11.2020 • 23:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Adriano Bertaccini erzielte die zwischenzeitliche Führung für die Austria.gepa
Adriano Bertaccini erzielte die zwischenzeitliche Führung für die Austria.gepa

Austria Lustenau verliert Testspiel,
gewinnt aber an Wettkampfpraxis.

Lustenau Zwar kämpft man im Lager der Lustenauer mit den Folgen der Coronapandemie, dennoch ließ man es sich nicht nehmen, ein Testspiel gegen den FC Vaduz durchzuführen. Trainer Alexander Kiene ließ dabei alle Spieler die ihm zur Verfügung standen, auflaufen. So stand auch Amateurspieler Raul Marte in der Startformation, die durch Adriano Bertaccini (5.) sogar in Führung ging. Doch danach übernahm der FC Vaduz klar das Kommando und fügte der Austria eine 1:5-Niederlage zu. „Das Ergebnis ist zweitrangig, wichtig war es, dass die Burschen Spielpraxis bekommen haben. Das Spiel hat, trotz der Niederlage, vollends seinen Sinn und Zweck erfüllt,“ bilanziert Kiene, der das Wochenende in seiner Heimat Stadtoldendorf (D) verbringt. Dem verordnete er bis Montag einen Kurzurlaub. VN-mkr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.