Frankreich sichert sich vorzeitig Final-Four-Ticket

Sport / 15.11.2020 • 22:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
N‘golo Kante war der Matchwinner für Frankreich in Portugal.ap
N‘golo Kante war der Matchwinner für Frankreich in Portugal.ap

Lissabon Weltmeister Frankreich setzte sich im Schlager gegen Portugal in Lissabon verdient mit 1:0 durch und kann bei drei Punkten Vorsprung aufgrund des besseren direkten Vergleiches nicht mehr von den Portugiesen von Platz eins verdrängt werden. Zum Matchwinner avancierte N‘Golo Kante mit seinem Tor in der 54. Minute. Im Gegensatz zu dem Test-0:2 gegen Finnland am Mittwoch strahlten die Franzosen diesmal wieder die gewohnte Torgefahr aus. Im Estadio do Luz hatte die „Equipe tricolore“ in der ersten Hälfte ein klares Chancenübergewicht, Anthony Martial klebte allerdings im Abschluss das Pech an den Füßen. Der Manchester-United-Angreifer scheiterte drei Mal (27./30./41). Die Portugiesen wurden nur bei einem Kopfball von Cristiano Ronaldo über das Tor gefährlich (45.). Kurz nach Wiederbeginn belohnten sich die Gäste endlich. Rui Patricio patzte bei einem Rabiot-Schuss, wehrte den Ball genau vor die Füße von Kante ab, der aus drei Metern vollendete. Da ein Pogba-Kopfball (57.) zu schwach ausfiel, blieb es spannend. Und die Portugiesen drängten in der Folge auch auf den Ausgleich. Bei einem Kopfball von Jose Fonte rettete die Stange (60.), bei einem Moutinho-Weitschuss eine Glanzparade von Frankreich-Goalie Hugo Lloris (75.). Damit sind die Franzosen bereits 12 Pflichtspiele unbesiegt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.