Dem Schweiz-Spiel droht Absage

Sport / 16.11.2020 • 21:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Luzern Das Nationalteam der Ukraine, bei dem in der vergangenen Woche insgesamt sieben Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, durfte am Montagabend in der Schweiz trainieren. Die Erlaubnis dafür erteilte der zuständige Kantonsarzt in Luzern, wo das NL-Match am Dienstagabend stattfinden soll. Über dessen Austragung entschieden letztlich Coronatests, denn zwei in der Partie gegen Deutschland eingesetzte Spieler sowie ein weiterer Akteur der Osteuropäer sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.