Platz sechs für Michelle Niederwieser

Sport / 18.11.2020 • 23:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

arosa Platz sechs für Michelle Niederwieser beim zweiten FIS-Riesentorlauf der Damen in Arosa. Die 21-Jährige vom SV Buch, am Vortag im zweiten Lauf ausgeschieden, verlor auf die Schweizer Siegerin Simone Wild 1,45 Sekunden und war die beste österreichische Läuferin im Klassement. Magdalena Kappaurer, im ersten Rennen auf Platz elf, verbesserte sich gestern mit 1,75 Rückstand auf Rang zehn, Angelina Salzgeber (Startnummer 124) klassierte sich nach Rang 37 im ersten Riesentorlauf nun auf Platz 32, lag 4,42 Sekunden hinter Wild. Emily Schöpf vom WSV Tschagguns kam nicht ins Ziel. VN-ko

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.