Die „Vertigine“ ist kurz, aber knackig

Sport / 08.02.2021 • 22:08 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Hannes Trinkl, FIS-Renndirektor für die Speed-Bewerbe, stellt der „Vertigine“ ein gutes Zeugnis aus. GEPA
Hannes Trinkl, FIS-Renndirektor für die Speed-Bewerbe, stellt der „Vertigine“ ein gutes Zeugnis aus. GEPA

Cortinas WM-Piste für die Abfahrt und den Super-G ist neu.