Hämmerle ging es beim Finale flott an

Sport / 18.03.2021 • 22:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Veysonnaz Alessandro Hämmerle hat beim Showdown am Samstag (14.30 Uhr) im Snowboardcross-Weltcup in Veysonnaz die große Chance, die dritte SBX-Kristallkugel in Folge zu erobern. „Die Ausgangsposition vor dem Finale in Veysonnaz war in den beiden vergangenen Jahren viel enger als heuer“, erzählt der Montafoner. Dass er mit dem 1030 Meter langen Kurs in Veysonnaz gut zurechtkommt, hat er gestern im ersten Training mit der zweitschnellsten Zeit (1:00,43 Minuten) hinter dem Italiener Lorenzo Sommariva (1:00,39) bewiesen.