Lamparter verpasst knapp Podestplatz

Sport / 21.03.2021 • 19:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Klingenthal Doppel-Weltmeister Johannes Lamparter hat zum Saisonabschluss der Nordischen Kombinierer in Klingenthal einen weiteren Podestplatz hauchdünn verpasst. Der 19-jährige Tiroler, nach dem Sprung Siebenter, musste sich im Duell mit dem Deutschen Fabian Rießle um Rang drei um 0,7 Sekunden beugen. Der Tagessieg ging an Weltcup-Gesamtchampion Jarl Magnus Riiber, der 3,7 Sekunden vor seinem norwegischen Landsmann Espen Björnstad gewann. Lamparter belegte in der Jahrswertung Platz sechs, Lukas Greiderer wurde Neunter.