Katnik schießt Rothosen auf Siegesstraße zurück

Sport / 05.04.2021 • 19:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Tom Zimmerschied (l.) gratuliert dem „dreifachen“ Lukas Katnik.gepa
Tom Zimmerschied (l.) gratuliert dem „dreifachen“ Lukas Katnik.gepa

Triplepack des Stürmers bei 4:2-Auswärtssieg in Horn.

Horn Nach fünf sieglosen Spielen ist der FC Mohren Dornbirn eindrucksvoll auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Dank Lukas Katnik feierten die Rothosen den sechsten Saisonerfolg auf fremdem Platz, damit ist die Elf aus der Messestadt nach Tabellenführer Lafnitz das zweitbeste Auswärtsteam der Liga. Der 31-jährige Katnik jubelte über seinen ersten Triplepack im FCD-Dress, zwei der Tore gelangen der Solospitze vom Elfmeterpunkt. Die Dornbirner konnten sich mit dem siebten Saisonerfolg ein wenig vom Tabellenende absetzen.

Nur einmal geriet der dominante Auftritt der Elf von Cheftrainer Markus Mader etwas ins Wanken. Als nämlich Horn durch Marco Toro den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Doch Katnik sorgte noch vor der Halbzeit für klare Verhältnisse. „Endlich“, so freute sich Mader sichtlich für seine Schützlinge, „endlich haben wir uns für unsere gute Leistung auch belohnt. Das Konterspiel funktionierte heute perfekt, und auch in Sachen Effizienz haben wir nichts missen lassen.“ Einziger Wermutstropfen für die Dornbirner war der verletzungsbedingte Ausfall von Christoph Domig. Der Mittelfeldspieler humpelte früh mit einer Knöchelverletzung vom Platz. Zudem fehlt am Freitag gegen Innsbruck Kapitän Franco Joppi wegen Gelbsperre. Mader selbst fuhr anschließend nicht mit der Mannschaft zurück, sondern machte sich zusammen mit Horn-Coach Alexander Schriebl auf nach Lindabrunn. Da wartet auf das Duo eine weitere Einheit für den UEFA-Pro-Lizenz-Kurs. VN-tk