Rückfall von Straka auf den 67. Platz

Sport / 05.04.2021 • 20:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Tokio Golfprofi Sepp Straka hat die Texas Open der PGA-Tour in San Antonio mit 290 Schlägen auf Rang 67 beendet. Zum Abschluss spielte der Austro-Amerikaner, der zur Halbzeit noch auf Platz 23 gelegen war, eine 73er-Runde (eins über Par) und fiel weiter zurück. Der Sieg ging mit 270 Schlägen an den US-Amerikaner Jordan Spieth, der erstmals seit 2017 wieder ein PGA-Turnier gewann. Bernd Wiesberger kam am zweiten Tag nicht über eine 75 hinaus, mit vier über Par fehlten zwei Schläge auf den Cut.