Um Finaleinzug und gegen Abstieg

Sport / 09.04.2021 • 18:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kilian Meusburger und Wolfurt gastieren im Halbfinale bei Meister Pressbaum.VN/DS
Kilian Meusburger und Wolfurt gastieren im Halbfinale bei Meister Pressbaum.VN/DS

Wolfurt beim Meister gefordert. Feldkirch kämpft um die Ligazugehörigkeit.

Wolfurt, Feldkirch Unterschiedlicher könnten die Aufgaben nicht sein für die beiden Vorarlberger Klubs im Endspurt der ersten Badminton-Bundesliga. Während es für den UBSC Raiffeisen Wolfurt um den Finaleinzug geht, kämpft der BC Montfort Feldkirch um den Klassenerhalt. Mit Pressbaum hat Wolfurt am Samstag (15 Uhr) im Kampf um den Finaleinzug eine mehr als harte Nuss zu knacken, wie Spielertrainer Rene Nichterwitz bestätigt: „Personell sind der erklärte Titelfavorit und so stehen wir vor eienr scheinbar unlösbaren Aufgaben. Doch abgerechnet wird bekanntlich am Schluss und wir werden all unser Können und unsere Erfahrung ins Rennen werfen, um die eigentlich nicht vorhandene Chance zu nützen.“

Zu Saisonbeginn Ende Oktober, unmittelbar vor dem Lockdown, gab es im direkten Duell in eigener Halle ein 4:4-Remis. Diesmal wird es auf jeden Fall einen Sieger geben. Sollten beide Teams je vier Partien gewinnen, käme es zu einem Golden Set. Wer den Entscheidungsatz bestreitet, wird im Auswahlverfahren zwischen den beiden Kapitänen ermittelt.

Für Feldkirch beginnt der Vierkampf um den Verbleib in der Eliteliga mit der Doppelrunde am Wochenende bei Mödling (heute) und Wien (morgen). Letzter Gegner ist am 17. April zu Hause Ohlsdorf. Nach den drei Spielen sind die Top-Zwei der Tabelle ab Herbst in der Bundesliga wieder dabei. VN-JD