Auftakt nach Maß für Marin Pschorr und die Indians mit zwei Siegen

Sport / 11.04.2021 • 22:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im ersten Ländle-Derby zwischen den Feldkirch Cardinals und den Hard Bulls gab es je einen Sieg für beide Mannschaften.VN/SAms
Im ersten Ländle-Derby zwischen den Feldkirch Cardinals und den Hard Bulls gab es je einen Sieg für beide Mannschaften.VN/SAms

Je ein Sieg im ersten Ländle-Derby zwischen Feldkirch Cardinals und Hard Bulls.

Dornbirn, Feldkirch Perfekte äußere Bedinungen beim Saisonstart in der Baseball-Bundesliga. Im Duell der Favoriten in der Division West lieferten sich die Dornbirn Indians und die Attnang Athletics auf der Sportanlage Rohrbach ein von den Pitchern dominiertes Duell auf Augenhöhe. Am Ende setzen sich die Gastgeber mit 4:1 und 3:1 durch und bereiteten Marin Pschorr, Europas erstem weiblichen Headcoch, einen perfekten Einstand. „Zwei Siege gegen einen direkten Konkurrten um die Divisons-Krone tun immer gut. Wir konnten zum richtigen Zeitpunkt die wenigen Schwächen der Athletic-Pitcher ausnützen und das hat den Unterschied ausgemacht“, betonte die 41-jährige US-Amerikanerin.

12:2 für Bulls, 13:9 für Cardinals

Beim ersten von insgesamt zehn Ländle-Derbys zwischen den gastgebenden Feldkirch Cardinals und den Hard Bulls durfte am Ende jede der beiden Mannschaften über den ersten Saisonerfolg jubeln. Das erste Duell entschieden die Gäste vom Bodensee durch Mercy Rule nach sieben Innings mit 12:2 für sich.

Im Rückspiel erwischten dann die Montfortstädter den besseren Start, gingen nach zwei Innings mit 5:1 in Führung. Die Bulls legten zwar im fünften Inning noch einmal vor, konnten dann aber die Cardinals nicht mehr halten. Am Ende behielten die Gastgeber mit 13:9 verdient die Oberhand. VN-JD

Joachim Frick und die Indians bezwangen die Attnang Athletics.VN/Sams
Joachim Frick und die Indians bezwangen die Attnang Athletics.VN/Sams