Gelungenes Comeback von Plank

Sport / 11.04.2021 • 20:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bettina Plank befindet sich nach ihrer Coronaerkrankung wieder auf dem Weg Richtung Topform.ökb
Bettina Plank befindet sich nach ihrer Coronaerkrankung wieder auf dem Weg Richtung Topform.ökb

Bettina Plank macht in Paris nächsten Schritt Richtung Olympia.

Paris Beim hochkarätig besetzten französischen Karate-Einladungsturnier „Test Match“ in Paris hat sich Vorarlbergs Karate-Ass Bettina Plank hervorragend präsentiert. Die Feldkircherin absolvierte nach ihrer Coronaerkrankung ihre ersten Wettkämpfe. „Das war trotz meiner COVID-19-Zwangspause wieder eine Steigerung auf der Matte. Ein nächster Schritt Richtung Olympia“, jubelte die 29-jährige Heeressportlerin, die zuletzt coronabedingt auf einen Start beim Premier Legaue-Turnier in Istanbul verzichten musste. Vier Kämpfe, drei Siege, gleich viele wie Gruppensiegerin Moldir Zanghzybar (KAZ), die dabei in der zusammengelegten olympischen Klasse bis 55 Kilogramm aber zwei Punkte mehr als Bettina Plank erzielt hatte.

Ausgerechnet gegen die Kasachin musste die Vorarlbergerin (Klasse bis 50 Kilo) im letzten Gruppenkampf die einzige Niederlage (0:2) einstecken. Auf der Habenseite stehen drei Siege gegen die Luxemburgerin Jennifer Warling (2:0), die Portugiesin Lea Barros (1:0) und die junge französische Nachwuchshoffnung Niswa Ahmed (6:1). Planks zufriedenes Resümee: „Das war ein super Test im Olympia-Modus. Die vier Kämpfe waren eigentlich allesamt sehr in Ordnung. Ich habe jeden Kampf angenommen, so wie er dahergekommen ist, ohne viel zu denken. Vom Energielevel her waren vier Stunden in der Halle zäh“.

Nächstes Turnier in Lissabon

Der Sieg beim Turnier in Paris ging in der Finalrunde der drei Gruppensiegerinnen an die Deutsche Jana Messerschmidt vor Lorena Busa (ITA) und Moldir Zanghzybar. In 20 Tagen wird es für Bettina Plank beim Premier League-Turnier in Lissabon ernst, dort geht es zum letzten Mal vor der EM in Porec (CRO, 19.-23.5) um Punkte für das Olympia-Ranking.

„Das war ein super Test im Olympia-Modus. Ich bin zufrieden, trotz der Coronapause.“