Kantersieg des KAC im ersten Finalspiel

Sport / 11.04.2021 • 20:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der KAC feuerte im ersten Finalspiel in Bozen mit dem 6:0 ein Feuerwerk ab.apa
Der KAC feuerte im ersten Finalspiel in Bozen mit dem 6:0 ein Feuerwerk ab.apa

Bozen Der KAC hat in der ersten Finalpartie der ICE Hockey League gegen Bozen einen völlig unerwarteten Auswärtskantersieg gefeiert. Der heimische Rekordchampion fertigte den Grunddurchgangsgewinner aus Südtirol am Sonntag 6:0 ab. Im Auftaktmatch waren die Klagenfurter in allen Belangen die bessere Mannschaft. Torjäger Nick Petersen war mit der beste Akteur auf dem Eis. Der Bludenzer Manuel Ganahl konnte sich durch seinen Assist zum 5:0 durch Hundertpfund auch in die Scorerliste eintragen. Das zweite Spiel der Serie im „best of seven“-Modus findet am Dienstag in Klagenfurt statt.

eishockey

bet-at-home Ice Hockey League 2020/21

Finale (Best-of-Seven), 1. Spiel

HCB Südtirol – KAC 0:6 (0:1,0:2,0:3)

SR Piragic, Sternat, Seewald, Zgonc

Torfolge: 12. 0:1 Schumnig, 29. 0:2 Petersen, 39. 0:3 Petersen (5:4), 49. 0:4 Haudum, 51. 0:5 Hundertpfund, 55. 0:6 Petersen

Strafminuten: 3 bzw. 3