Ohne Druck Galavorstellung abgeliefert

Sport / 11.04.2021 • 19:51 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Kreisläufer Marko Coric war mit sieben Toren erfolgreichster Bregenzer Werfer beim klaren Heimerfolg.VN/DS
Kreisläufer Marko Coric war mit sieben Toren erfolgreichster Bregenzer Werfer beim klaren Heimerfolg.VN/DS

Bregenz festigt mit 27:17-Kantersieg gegen Verfolger Bärnbach seine Leaderposition.

Bregenz Der Frohbotschaft am Freitag aus Linz und dem damit verbundenden vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale ließen die Bregenzer Handballer eine Gala folgen. Im Topduell der Qualirunde in der Spusu Liga fertigte die Equipe von Cheftrainer Markus Burger Verfolger Bärnbach/Köflach mit 27:17-Toren ab und festigte ihre Pole Position in der Tabelle.

Eine Woche nach dem 29:30 gegen Graz und den etwas holprigen Auftritt beim 29:26-Erfolg gegen Linz rissen die Festspielstädter beim dritten Auftritt innerhalb einer Woche in eigener Halle von der ersten Sekunde das Kommando an sich. „Man hat deutlich gespürt, dass durch die frühzeitige Qualifikation für die K.-o.-Spiele die Erleichterung im engeren Umfeld der Mannschaft groß war und der Druck bei den Spielern weggefallen ist“, betonte Burger. „Durch den guten Start war dann auch die letzte Verkrampfung weg, wir haben das Geschehen klar dominiert und bis zum Ende durchgezogen.“

Bereits nach zehn Minuten lagen die Hausherren mit 8:3 vorne und vergrößerten den Vorsprung bis zur Pause auf 15:6. Nach Wiederbeginn ging es in der selben Tonart weiter und nach dem 21:7 (40.) bahnte sich der höchste Saisonerfolg an. Die Dominanz gegen die unter ihren Möglichkeiten agierenden Steirer spiegelt sich auch beim Blick auf die Torschützenliste. Bis auf die drei Torleute konnten sich alle Bregenzer Spieler zumindest einmal in die Trefferliste eintragen. Erfolgreichster Werfer war Kreisläufer Marko Coric mit siebenTreffern.

Am Dienstag in Graz zu Gast

Zum Abschluss der zweiten Meisterschaftspase warten auf Bregenz noch die Auswärtsspiele am Dienstag in Graz und Samstag in Linz. Beide Gegner haben keine Chance mehr, sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Vor Beginn der K.-o.-Runde wartet am 24. April (17 Uhr) noch das Cup-Halbfinale in eigener Halle gegen die Fivers Margareten. Burger: „Obwohl wir in der Viertelfinalserie stehen, erwarte ich mir in Graz und Linz eine ordentliche Leistung. Es gibt keinen Grund, sich auf den vermeindlichen Lorbeern auszuruhen. Unsere Mission in dieser Saison ist noch nicht zu Ende. Ich will weiter jedes Spiel gewinnen und den maximalen Erfolg holen. Dies erwarte ich auch von den Spielern.“ VN-JD

„Der Einzug in die K.-o.-Runde war für mich, die Mannschaft und den Verein wichtig.“

Kreisläufer Marko Coric war mit sieben Toren erfolgreichster Bregenzer Werfer beim klaren Heimerfolg.VN/DS
Kreisläufer Marko Coric war mit sieben Toren erfolgreichster Bregenzer Werfer beim klaren Heimerfolg.VN/DS