Puschnik und Lindau gehen getrennte Wege

Sport / 12.04.2021 • 21:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch Die Wege des EV Lindau Islanders und des Trainers Gerhard Puschnik trennen sich. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, Vorsitzender des deutschen Oberligaklubs, gemeinsam mit dem 54 Jahre alten Ex-Feldkirch-Torjäger die Trennung. Das Ende der Zusammenarbeit zwischen Puschnik und den Islanders soll in einem freundschaftlichen Gespräch vereinbart worden sein. Puschnik hatte die Lindauer im Herbst 2020 als Headcoach übernommen. Das Team verpasste den Platz unter den besten sechs Teams der Oberliga Süd denkbar knapp, erreichten aber über die Pre-Playoffs das Viertelfinale in der K.-o.-Runde. Dort war im Duell mit Selb Endstation. Puschnik: „Da ich selbst noch nicht sicher bin, ob und wohin mein Weg weitergeht, habe ich es nur fair gegenüber dem Vorstand empfunden, dies in einem frühen Gespräch zu klären und Lindau genug Zeit zum Handeln zu geben.“