Cirit wird Lehrer und Trainer in der Schweiz

Sport / 13.04.2021 • 21:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Tamer Cirit macht ab Sommer sein Hobby zum Beruf.Verein
Tamer Cirit macht ab Sommer sein Hobby zum Beruf.Verein

Bregenz Nach zehnjähriger Tätigkeit als Nachwuchstrainer und in den letzten drei Saisonen als Kotrainer von Markus Burger wird Tamer Cirit im Sommer Bregenz Handball verlassen. Der Ende Mai 46 Jahre alt werdende A-Lizenztrainer wird ab August hauptberuflich als Sportlehrer an der Thurgauer Sporttagesschule und zusätzlich als Nachwuchsleiter beim HC Arbon arbeiten. Cirit wechselte Anfang der 90er-Jahre zu Bregenz und war als Spieler beim Aufstieg in die heutige Spusu Liga dabei, holte je zwei Meistertitel und Cupsiege und warf in den fünf Eliteligasaisonen 219 Tore. „Die Entscheidung, Bregenz zu verlassen, ist mir nicht leicht gefallen. Die Chance, mein Hobby zum Beruf zu machen, war am Ende der ausschlaggebende Punkt“, betont Cirit, der trotz der Doppelbelastung Bregenz weiterhin in einer Trainerfunktion erhalten bliebt.

Mit David Hausmann (33) wird ab Herbst eine bekannte Person als Jugendleiter in Bregenz arbeiten. Der promovierte Sportwissenschaftler, Mentalcoach und B-Lizenztrainer spielte bis 2008 drei Saisonen in der Kampfmannschaft und holte bei seinen sporadischen Einsätzen drei HLA-Titel. VN-JD