Eishockeyszene

Sport / 15.04.2021 • 23:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Finale

Kloten Das Finale in der Swiss League heißt EHC Kloten gegen Ajoie. Der Vorarlberger Patrick Obrist sorgte beim 2:0-Erfolg in Olten 26 Sekunden vor der Schlusssirene mit dem zweiten Treffer via Bande ins leere Tor für die Entscheidung. Damit ging die Serie mit 4:2 an Kloten, Ajoie setzte sich mit einem 5:1-Erfolg gegen Langenthal ebenfalls mit 4:2 durch. Die Finalserie beginnt am Sonntag, der Sieger steigt in die National League, die dann 13 Teams umfassen wird, auf.

Selbstvertrauen

Bozen Der KAC geht im Finale der Ice Hockey League auf das wohl vorentscheidende 3:0 los. Die Klagenfurter strotzen vor dem nächsten Auftritt heute (19.30 Uhr/live Sky und Puls 24) in Bozen vor Selbstvertrauen, die Südtiroler stehen hingegen bereits mit dem Rücken zur Wand. Eine weitere Niederlage – im ersten Heimspiel hatte man eine 0:6-Packung kassiert – ließe das Pendel wohl endgültig in Richtung der Kärntner ausschlagen. Die mögliche Meisterparty würde dann mit einem weiteren Erfolg schon am Sonntag in Klagenfurt steigen können.