Volleyballszene

Sport / 15.04.2021 • 20:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Ehrhart und Graz
sind gefordert

Graz Zum Auftakt der Best-of-three-Finalserie in der Volley League Women musste sich der UVC Graz auswärts bei Titelverteidiger Steelvolleys Linz-Steg mit 1:3 (-20, 19, -20 und -16) geschlagen geben. Damit müssen die Steirerinnen, in deren Reihen mit Ursula Ehrhart, Anna Oberhauser und Sema Tuluk drei Vorarlbergerinnen stehen, beide Heimspiele am Sonntag (17.35 Uhr) und Montag (20.20 Uhr, jeweils live ORF Sport+) für sich entscheiden, soll nach 2018 die zweite nationale Krone geholt werden.

Positiver Abschluss

Wolfurt Heimvorteil zum Saisonabschluss für die Herren des Raiffeisen VC Wolfurt in der zweiten Bundesliga. Mit Siegen am Samstag (17 Uhr) gegen Aich/Dob (5.) bzw. am Sonntag (13 Uhr) gegen Wr. Neustadt (12.) will sich die auf Rang zehn in der Tabelle liegende Equipe um Spielertrainer Sebastian Vonach von den 100 zugelassenen Fans in der Hofsteighalle in die Sommerpause verabschieden.

Dornbirn will weiße Weste wahren

Dornbirn Auch im 16. und letzten Saisonspiel am Samstag (18 Uhr) bei Nachzügler Wildcats Klagenfurt wollen die bereits als Meister der zweiten Bundesliga feststehenden Damen des VC Raiffeisen Dornbirn ihre weiße Weste wahren und die Saison ohne Niederlage abschließen. VN-JD