Austria mit Remis gegen Kapfenberg

Sport / 16.04.2021 • 22:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Austria mit Remis gegen Kapfenberg
Die Austria trennte sich in einem wenig begeisternden Match von Kapfenberg mit 1:1. Till Cissokho war auf Seiten der Austria der beste Mann auf dem Platz. GEPA

Nael Jaby (19) sicherte mit seinem ersten Tor für die Austria zumindest das 1:1 nach frühem Rückstand.

Lustenau Nach Spielende wussten die 100 Zuschauer im Planet Pure Stadion nicht wirklich etwas mit dem 1:1-Remis der Austria gegen den Kapfenberger SV anzufangen. In einer Partie, die denkbar ungünstig startete, musste man wohl zufrieden sein, eine nächste Niederlage abgewendet zu haben. Denn nach 87 Sekunden lag die Truppe von Austria-Trainer Alexander Kiene mit 0:1 zurück. Donis Musija traf per Freistoß für die Steirer, die dann bis zur 90 Minuten praktisch nicht mehr präsent waren. Die Austria hatte die absolute Hoheit über das Spielgeschehen, doch die wenigen Großchancen konnte man nicht nützen. Verteidiger Till Cissokho (14.) kam nach herrlichem Solo über den halben Platz nicht entscheidend zum Abschluss, Nael Jaby (44.) schaffte das Kunststück, einen Kopfball freistehend aus fünf Metern am Tor vorbei zu setzen.

Nael Jaby jubelt über seinen Premierentreffer für Lustenau. <span class="copyright">gepa</span>
Nael Jaby jubelt über seinen Premierentreffer für Lustenau. gepa

Aber immerhin machte es der Franzose in Hälfte zwei besser. Nach einer wunderbaren Aktion über Haris Tabakovic, der Schweizer feierte nach nur 27 Tagen nach seinem Bänderriss sein Comeback, knallte Jaby den Ball aus spitzem Winkel zum 1:1 (82.). Kurz vor Schlußpfiff (90.) musste man sich noch bei Domenik Schierl bedanken. Der Austria-Goalie bewahrte im direkten Duell mit Winfred Amoah die Nerven, parierte und hielt den Punkkt fest.

Fussball, 2. Liga

24. Spieltag

Austria Lustenau – Kapfenberger SV 1:1 (0:1)

Torfolge: 2. 0:1 Musija, 82. 1:1 Jaby