Stojanovic und St. Pauli mit beeindruckender Serie

Sport / 18.04.2021 • 22:56 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Bregenzer Dejan Stojanovic und der FC St. Pauli liefern im Frühjahr der zweiten deutschen Bundesliga eine großartige Performance ab und schielen noch Richtung Aufstieg.FCP
Der Bregenzer Dejan Stojanovic und der FC St. Pauli liefern im Frühjahr der zweiten deutschen Bundesliga eine großartige Performance ab und schielen noch Richtung Aufstieg.FCP

Der Bregenzer Dejan Stojanovic ist maßgeblich am Aufschwung beteiligt.

Hamburg „Wenn‘s laft, dann lafts“ – Ein Ausspruch aus dem Skisport, den man getrost auf die aktuelle Form von Deutschlands Zweitligisten FC St. Pauli und seines Tormanns Dejan Stojanovic anwenden kann. Denn seit Beginn der Frühjahrssaison eilen die Kicker des Hamburger Kultklubs von Sieg zu Sieg. Mittendrin statt nur dabei der Bregenzer Dejan Stojanovic. Der 27-jährige Tormann, auf Leihbasis im Jänner von FC Middlesbrough (Championship League) an die Elbe gekommen, hat mit seinen starken Leistungen maßgeblichen Anteil daran, dass die Kiezkicker statt gegen den Abstieg zu spielen wieder von einem Kampf um den Aufstieg träumen dürfen. Nach dem elften Sieg (4:0 gegen Würzburger Kickers) aus den letzten 15 Matches mit Stojanovic zwischen den Pfosten, rangiert man auf dem siebten Tabellenplatz der zweiten deutschen Liga. Nur sechs Punkte hinter dem Relegationsplatz, auf dem aktuell der große Konkurrent Hamburger SV steht (50 Punkte).

Großer Rückhalt

Stojanovic hat sich vom Start weg zum großen Rückhalt beim FC St. Pauli entwickelt. 35 Punkte, elf Siege und zwei Remis, konnten mit ihm im Tor schon geholt werden, vier Mal schaffte es der Bregenzer, sein Tor sauber zu halten, kein Gegentor zu kassieren. Fünf Spieltage sind in der Liga noch zu absolvieren, rechnerisch ist noch vieles möglich für Stojanovic und St. Pauli. Ebenso was die unmittelbare Zukunft des Tormannes betrifft. Seine Leihe in Hamburg läuft am 30. Juni aus, der Kontrakt beim FC Middlesbrough hat noch bis 2023 plus Option auf ein weiteres Gültigkeit. Einem Verbleib beim St. Pauli soll Stojanovic aber nicht abgeneigt sein. VN-MKR