Christian Adam

Kommentar

Christian Adam

Eine doppelte Premiere

Sport / 19.04.2021 • 10:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Erstmals in der zweiten Ära Damir Canadi gab es ein Unentschieden, erstmals auch endete ein Bundesligamatch zwischen Ried und Altach im Innviertel remis. Wichtiger sind jedoch die aktuellen Zahlenspiele rund um den Trainerwechsel. In sieben Spielen unter dem neuen Chef feierten die Rheindörfler vier Siege und verloren nur zwei Mal. Fünf Treffer reichten also, um 13 Punkte einzufahren. Weil man vier Mal die Null hielt, weil vor allem die defensive Organisation greift und weil Kapitän Philipp Netzer zum richtigen Zeitpunkt wieder bei Kräften ist.
Dank dieser Serie hat sich Altach im Kampf um den Klassenerhalt zu Beginn der englischen Woche gut in Stellung gebracht. Schon am Dienstag mit dem Heimspiel gegen die Admira und danach mit dem Doppel gegen Hartberg kann die Mannschaft nachlegen. Mit der Rückkehr von Manuel Thurnwald und Jan Zwischenbrugger gibt es zusätzliche Optionen im Defensivbereich. Auch Neven Subotic sollte – zumindest gegen Hartberg – wieder fit sein. Bleibt die Offensive wahrlich die Achillesferse im Spiel der Vorarlberger. Das letzte Stürmertor erzielte Chinedu Obasi im Februar bei der Austria, Daniel Maderner und Daniel Nussbaumer warten seit dem 24. Oktober auf einen Torerfolg – und Danilo Carando stand noch nie im Aufgebot.