IOC startet Serie an E-Sport-Wettkämpfen

Sport / 22.04.2021 • 21:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lausanne Das Internationale Olympische Komitee (IOC) will im Vorfeld der Olympischen Spiele in Tokio auch virtuelle Wettkämpfe austragen lassen. Wie IOC-Präsident Thomas Bach in Lausanne mitteilte, sollen bei der Olympic Virtual Series (OVS) Turniere in Zusammenarbeit mit fünf internationalen Sportverbänden stattfinden.

Die Disziplinen sind Baseball, Radsport, Rudern, Segeln und Motorsport. Stattfinden sollen die Wettkämpfe vom 13. Mai bis 23. Juni 2021, also gut einen Monat vor den Sommerspielen in Tokio, die am 23. Juli beginnen und bis 8. August dauern sollen.