EM-Premiere endete nach 33 Minuten

Sport / 27.04.2021 • 21:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kiew Nicht von Erfolg gekrönt war das Premierenspiel von Badminton-Nachwuchshoffnung Serena Au Yeong bei einer Elite-Europameisterschaft. Bei der musste sich die 20-jährige Rankweilerin in der Auftaktrunde des Doppelbewerbs zusammen mit Katharina Hochmeir (OÖ) gegen die Deutschen Annabella Jäger/Stine Küspert nach 33 Minuten Spielzeit mit 9:21, 12:21 geschlagen geben.

Besser machen will es Au Yeong heute (dritte Partie nach 10 Uhr) bei ihrem Einsatz mit Dominik Stipsits (NÖ) in der Startrunde im Mixed gegen die Paarung Alzbeta Basova/Anton Kaisti (Cze/Fin). VN-JD