LASK fordert Bullen im Pokalfinale

Sport / 29.04.2021 • 23:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Klagenfurt Erstmals seit dem Double-Gewinn vor 56 Jahren will der LASK am Samstag im ÖFB-Cup-Finale (20.30 Uhr/live ORF 1) in Klagenfurt gegen Seriensieger Red Bull Salzburg einen heimischen Fußball-Titel holen. „Wir können Geschichte schreiben, wir können ein unvergessliches und historisches Ereignis schaffen“, betonte Trainer Dominik Thalhammer. „Das spürt man auch im Verein und bei den Fans (…). Das motiviert uns sehr für Samstag.“ Im Gegensatz zum LASK, der 1965 zum bisher ersten und einzigen Mal sowohl Meister als auch Cupsieger wurde – damals in beiden Bewerben als erster Nicht-Wiener-Verein der heimischen Historie -, sind die Salzburger seit 2014 Dauergast im Cup-Endspiel. Der Gewinn ist neben der Meisterschaft auch in dieser Saison das erklärte Ziel der Bullen.