Oswald verlor nach Marathon

Sport / 04.07.2021 • 19:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Wimbledon-Tiebreak entscheid gegen Philipp Owald und Marcus Daniell. ap
Das Wimbledon-Tiebreak entscheid gegen Philipp Owald und Marcus Daniell. ap

Aus in Runde zwei des Doppelbewerbs in Wimbeldon.

London Philipp Oswald bestritt an der Seite seines neuseeländischen Partners Marcus Daniell eine hochspannende Zweitrunden-Partie. Am Ende musste Vorarlbergs Olympia-Teilnehmer aber nach einem 2:52-Stunden-Marathon klein beigeben, das als Nummer 15 gesetzte Duo unterlag Tomislav Brkic und Nikola Cacic (Bih/Srb) mit 3:6, 6:1, 12:13(6). Im letzten Satz musste das 2019 eingeführte „Wimbledon-Tiebreak“ bei 12:12 entscheiden, das mit 8:6 an die Außenseiter ging. Damit kommt es nicht zum Achtelfinal-Duell mit den topgesetzten Kroaten Nikola Mektic/Ante Pavic.

Den Einzug ins Doppel-Achtelfinale schaffte Oliver Marach. Mit Aisam-Ul-Haq Qureshi (Pak) gab er in Runde zwei Lloyd Harris/Alex Popyrin (Rsa/Aus) 7:6(6), 3:6, 6:3 das Nachsehen.