Alexis Guerin gewann die Königsetappe

Sport / 05.07.2021 • 22:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alexis Guerin gewann die Königsetappe
Alexis Guerin erreichte das Ziel auf der dritten Etappe der Sibiu Tour solo.. VT

Mut machte sich für den Franzosen bezahlt.

Balea Lac Für Alexis Guerin machte sich de Mut bezahlt. Der Team-Vorarlberg-Fahrer lancierte auf der Königsetappe der Sibiu Cycling Tour UCI 2.1 zehn Kilometer vor dem Ziel eine Attacke. Das Feld ließ den 29-jährigen Franzosen vorerst gewähren, machte zu spät Tempo. Guerin rettet einen Vorsprung von elf Sekunden ins Ziel auf den Balea Lac (2031 m) und gewann vor den World-Tour-Profis Giovanni Aleotti (Bora) und Fabio Aru (Qhubeka-NextHash). Auf Rang acht landete mit 29 Sekunden Rückstand Teamkollege Roland Thalmann. In der Gesamtwertung liegt Guerin nun auf Rang sieben, Thalmann bleibt ein Rang davor auf Rang sechs. In Führung liegt Giovanni Aleotti von der Bora-hansgrohe-Mannschaft.Das Team Vorarlberg präsentiert sich von seiner starken seite. Was der Blick auf die Mannschaftswwertung nach Tag drei zeigte: Die Vorarlberger Equipe liegt auf Platz zwei, sieben Sekunden hinter der tschechischen Mannschaft von Elkov-Kasper. Die heutige Abschlussetappe über 205 Kilometer wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Angelegenheit für die Sprinter. Filippo Fortin musste das Rennen beenden.