Wolfurt schnappt sich Rollhockey-Krone

Sport / 05.07.2021 • 08:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wolfurt schnappt sich Rollhockey-Krone
Konfettiregen über den Wolfurtern und der Meistertrophäe.

Im dritten Finalspiel gewinnt das Team von Jaume Bartés über Dornbirn mit 5:2.

Wolfurt 350 Zuschauer verwandelten die Wolfurter Hockey-Arena in einen heißen Schauplatz für den Abschluss der Finalserie um den österreichischen Rollhockey-Meistertitel. Wolfurt gegen Dornbirn lautete das Duell. Dieses Sonntagabend-Spiel hatten sich die Messestädter nur einen Tag zuvor erkämpft – zuhause sicherten sie sich mit einem Sieg im Penalty-Schießen das Entscheidungsspiel der Best-of-3-Serie.
Die Wolfurter starteten aktiver und angrifflustiger ins Spiel, dennoch waren es die Fans auf Seiten der Gäste, die den ersten Treffer des Abends bejubeln durften. Nach schönem Zusammenspiel schoss Alberto Gomez del Torno zum 0:1 ein, dreieinhalb Minuten nach Anpfiff lagen die Dornbirner in Führung. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten – Spielertrainer Jaume Bartés, der sein letztes Spiel in Wolfurt bestritt, glich zum 1:1 aus, sein Jubel kannte kein Ende.
Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause, nach Wiederanpfiff nahm Wolfurt das Ruder in die Hand, in Minute 33 traf Renzo Alejandro Comandone zum verdienten 2:1. Doch kurze Zeit später war der Gleichstand wiederhergestellt, per Penalty glich Dornbirns Kilian Hagspiel aus (41.).

Entscheidung in Schlussphase

Von diesem Zeitpunkt an war dann aber alles klar, mit den Treffern von Iker Bosch (42.) bzw. Alejandro Comandone (42.) sowie Jaume Bartés (50.) durften Wolfurts Fans gleich drei Tore in den letzten zehn Minuten bejubeln – damit war das 5:2 und der Gesamtsieg in der österreichischen Meisterschaft fixiert. Spielertrainer Bartés freute sich dementsprechend nach Abpfiff: „Unser Vorteil war, dass wir zuhause gespielt haben. Ich gratuliere meinen Spielern, auch wenn es nicht einfach war. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, hier das dritte Spiel zu spielen.“ MAX

Renzo Comandone erzielt das 4:2 für die Wolfurter.
Renzo Comandone erzielt das 4:2 für die Wolfurter.