Montreal wehrte den ersten Matchball ab

Sport / 06.07.2021 • 22:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Josh Anderson (l.) sorgte für Montreals Siegtreffer gegen Tampa.ap
Josh Anderson (l.) sorgte für Montreals Siegtreffer gegen Tampa.ap

Montreal Die Montreal Canadiens haben den ersten Matchball im Kampf um den Stanley Cup gegen Titelverteidiger Tampa Bay Lightning abgewehrt. Die Kanadier gewannen das vierte Spiel der Finalserie der Eishockey-Profiliga NHL gegen den Meister mit 3:2 nach Verlängerung und verkürzten in der Best-of-seven-Serie auf 1:3.

Josh Anderson hielt die Träume des Rekordmeisters mit einem spektakulären Treffer im Fallen nach 3:57 Minuten in der Overtime am Leben. Zuvor hatte Tampa ein vierminütiges Powerplay vor 3500 Zuschauern ungenutzt gelassen. Anderson (16.) und Alexander Romanow (49.) hatten die Canadiens in Führung gebracht, doch Barclay Goodrow (38.) und Pat Maroon (54.) gelang zweimal der Ausgleich.In der Nacht auf Donnerstag (2 Uhr)steigt Spiel fünf.