Alles live und exklusiv in der Eliteliga

Sport / 09.07.2021 • 18:26 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Erstmals werden diese Saison alle Spiele der VN.at-Eliteliga live und exklusiv per Stream auf VN.at übertragen.<span class="copyright">VN/DS</span>
Erstmals werden diese Saison alle Spiele der VN.at-Eliteliga live und exklusiv per Stream auf VN.at übertragen.VN/DS

VN.at überträgt alle Spiele der höchsten Spielklasse
im Vorarlberger Amateurfußball.

Schwarzach Am 13. Oktober des Vorjahres rollte der Ball zuletzt in einem Bewerbsspiel der höchsten Spielklasse des Landes. Damals fixierte der VfB Hohenems mit einem 3:1-Sieg gegen den FC Rotenberg die Teilnahme am ÖFB-Cup 2021. Nach über neun Monaten, genau sind es 277 Tage, starten ab kommendem Samstag die Teams der VN.at-Eliteliga wieder durch. Traumtore, harte Zweikämpfe und spannende Derbys von der Bodeseeregion über den Bregenzerwald bis ins Oberland – die höchste Spielklasse im Vorarlberger Amateurfußball wird auch in dieser Saison wieder einiges zu bieten haben, was das Fußballherz höherschlagen lässt.

Künstliche Intelligenz am Ball

Grund genug, der VN.at-Eliteliga noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Nachdem in den vergangenen beiden – coronabedingt jeweils nur zu Teilen gespielten – Saisonen bereits ausführlich online auf VN.at und in der Printausgabe berichtet wurde, werden die Vorarlberger Nachrichten mit Start der aktuellen Spielzeit die Berichterstattung zur Eliteliga noch weiter ausbauen. Statt der bislang gezeigten zwei Livespiele pro Runde werden in der beginnenden Saison alle Spiele der VN.at-Eliteliga im Livestream exklusiv für Abonnenten auf VN.at übertragen.

Möglich machen dies automatische Kameras des deutschen Herstellers AISportsWatch, die aktuell von den Eliteliga-Klubs in ihren Stadien montiert werden. Mittels künstlicher Intelligenz visieren die mit mehreren Linsen ausgestatteten Kameras dabei vollautomatisch die für den Zuschauer interessanten Spielszenen auf dem Rasen an und bleiben somit stets auf Ballhöhe. Wie gewohnt werden die Zuschauer durch Inserts über Spielstand und Spielzeit informieren.

Neu allerdings: Mittels gesetzter Tags (Anm.: Zeitmarken) kann der User bereits während des laufenden Live-Streams auf Höhepunkte zurückgreifen. So kann bereits während des Spiels per Mausklick zwischen Livebild und bereits zuvor gefallenen Toren gewechselt werden. Die Höhepunkte der fertigen Partien werden indes wie gewohnt nach den Partien verfügbar sein.

Das Kamerasystem wurde bereits in der vergangenen Saison im Hohenemser Herrenriedstadion erfolgreich getestet. Seitens der Vereine wurde die Initiative zur Ausweitung der Berichterstattung begrüßt, die Bühne für den Vorarlberger Amateurfußball wird durch die erweiterte Liveberichterstattung noch attraktiver. „Die Vermarktung der Liga seitens der Vorarlberger Nachrichten bietet natürlich eine große Unterstützung für die Vereine“, ist sich auch VFV-Geschäftsführer Horst Elsner sicher. „Die VN.at-Eliteliga ist sportlich sehr gut aufgestellt und natürlich das Aushängeschild des Amateurfußballs in Vorarlberg.“

Zusätzlich bietet sich den Trainern der Eliteliga eine zusätzliche Möglichkeit zur Professionalisierung ihrer Spielvor- und nachbereitung: Durch die Kamerasysteme wird den Trainern der jeweiligen Klubs auch ein Coaching-Tool zur Verfügung gestellt, welches Videoanalysen der Spiele ermöglicht.

Kooperation der Bundesländer

Die exklusiven Verwertungsrechte für die VN.at-Eliteliga liegen für die kommenden drei Jahre bei Russmedia. Dank einer Kooperation mit der Tiroler Tageszeitung und den Salzburger Nachrichten werden neben dem Grunddurchgang der VN.at-Eliteliga auch die einzelnen Partien der Regionalliga West mit den beiden Aufsteigern der Ländle-Eliteklasse im Frühling live auf VN.at zu sehen sein.

Schreckensszenario Saisonabbruch

Dass die Rückrunde komplett durchgeführt wird, ist auch der Wunsch von Elsner: „Wir hoffen auf jeden Fall, dass es nicht schon wieder eine Unterbrechung gibt – das wäre eine Katastrophe.“ Und auch wenn das Szenario eines Abbruchs aktuell eher unwahrscheinlich scheint, ein Plan für den Fall der Fälle liegt ligenübergreifend bereits in der Schublade: Sobald die Hinrunde fertiggespielt sei, könne es im Falle eines erneuten Saisonabbruchs auch wieder Absteiger geben – noch eine Spielzeit ohne Absteiger sei einfach nicht machbar.

„Die VN.at-Eliteliga ist das Aushängeschild im Vorarlberger Amateurfußball.“

Automatische Kameras mit KI-Unterstützung liefern Bilder der VN.at-Eliteliga.
Automatische Kameras mit KI-Unterstützung liefern Bilder der VN.at-Eliteliga.
Im Hohenemser Herrenriedstadion ist das Kamerasystem bereits installiert, die restlichen Spielorte werden in den nächsten Tagen technisch aufgerüstet.
Im Hohenemser Herrenriedstadion ist das Kamerasystem bereits installiert, die restlichen Spielorte werden in den nächsten Tagen technisch aufgerüstet.