Einige Rückkehrer und viele neue Gesichter

Sport / 10.07.2021 • 23:20 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Einige Rückkehrer und viele neue Gesichter
Abschied aus Dornbirn: Olivier Magnan, der neun Saisonen das Dress der Bulldogs getragen hat. Stiplovsek

Der Dornbirner EC präsentierte vor rund 200 Fans die ersten Neuzugänge.

Dornbirn Mit der ein oder anderen Träne startete die Teamvorstellung der Bulldogs in der Messeeishalle. DEC-Manager Alexander Kutzer verabschiedete Kapitän Olivier Magnan in den „Ruhestand“. Nach neun Jahren ist für den Kanadier Schluss. Mit Stürmer Nikita Jevpalovs nur mehr ein einziger Legionär aus dem letztjährigen Kader zurück.
Den gut 200 Fans in der Arena wurden damit etliche neue Spieler vorgestellt. Mit Nick Ross und Tyler Cuma kommen zwei ligaerprobte Verteidiger zu den Bulldogs. Ross, der zuletzt in der DEL2 bei den Lausitzer Füchsen spielte, bestritt bereits vier Spielzeiten für Innsbruck. Für Cuma ist der DEC bereits die vierte heimische Station. Der Austro-Kanadier verteidigte für Graz, Wien und zuletzt für die Haie. Neuer Mastermind in der DEC-Defense dürfte Ari Gröndahl werden. Der 1,95 Meter große und gut 100 Kilo schwere Finne absolvierte knapp 400 Partien in der höchsten finnischen Liga. „Er wird zwar nicht viele Punkte machen aber viele Tore verhindern“, versprach DEC-Coach Kai Suikkanen. Verteidiger Nummer vier wird der 29-jährige Davis Vandane, der aus Dänemark in die Messestadt wechselt. Der Kanadier verfügt über ähnliche Körpermaße wie Gröndahl. Zudem verstärkt der 24-jährige Wiener Moritz Matzka das erfahrende Defense-Quartett.

Heimisches Goalietrio

Auch wenn im Sturm noch einige Positionen zu besetzen sind, gelang mit Pavel Padakin bereits eine interessante Verpflichtung. Der Russe mit ukrainischem Pass absolvierte für Sotchi bereits über 200 KHL-Spiele. In der letzten Saison war der 27-Jährige allerdings verletzt.
Einen neuen Weg gehen die Bulldogs bei den Torhütern. Mit Felix Beck, Lukas Herzog und Heimkehrer David Madlener setzen die Dornbirner erstmals auf drei Österreicher. „Ich glaube, dass ist ein super Zeichen“, so Madlener, der die letzten fünf Jahre beim KAC engagiert war. Mit Marcel Zitz kehrt ebenfalls ein Ex-DEC-Spieler an seine alte Wirkungsstäte zurück. Der 22-jährige Angreifer spielte die letzten sieben Jahre in Salzburg.
Im Gegensatz zu den Import-Spielern hielten mit Simeon Schwinger Stefan Häußle, Sam Antonitsch und Kevin Macierzynski etliche heimische Leistungsträger dem Team die Treue. „Ich vertraue voll dem Trainer, dass er diesen Kader wieder zu einer schlagkräftigen Truppe formt“, meinte Macierzynski. In der Vorbereitung will Suikkanen seinen Kader anständig fordern. So sind Tests gegen die Schweizer Topteams Davos und Zürich geplant. ABR

Von den Fans gab es viel Applaus für Olivier Magnan. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Von den Fans gab es viel Applaus für Olivier Magnan. Stiplovsek

Eishockey

Vorläufiger Kader Dornbirner EC

Tor: David Madlener (zuletzt KAC), Lukas Herzog (EC Salzburg), Felix Beck (Bregenzerwald)

Abwehr: Nick Ross (zuletzt Lausitzer Füchse), Davis Vandane (Can/Esbjerg/Den), Ari Gröndahl (Fin/Sport) Tyler Cuma (HC Innsbruck), Moritz Matzka (BW Linz), Jonas Kutzer (EC Dornbirn)

Angriff: Pavel Padakin (Ukr-Rus/zuletzt HK Sotschi), Marlon Tschofen (Kloten U20), Marcel Zitz (EC Salzburg), Nikita Jevpalovs (Dornbirn), Kevin Macierzynski (Dornbirn), Stefan Häußle (Dornbirn), Sam Antonitsch (Dornbirn), Simeon Schwinger (Dornbirn), Philipp Pöschmann (Dornbirn), Kai Fässler (Bregenzerwald), Lukas Göggel (Bregenzerwald), Adem Kandemir (Bregenzerwald), Julian Metzler (Bregenzerwald)

Zugänge: David Madlener (KAC), Lukas Herzog (EC Salzburg), Nick Ross (Lausitzer Füchse), Davis Vandane (Can/Esbjerg/Den), Ari Gröndahl (Fin/Sport), Moritz Matzka (BW Linz), Tyler Cuma (HC Innsbruck), Pavel Padakin (Ukr-Rus/HK Sotschi), Marcel Zitz (EC Salzburg), Marlon Tschofen (Kloten U20)

Im Akademie-Programm: Kai Fässler, Lukas Göggel, Adem Kandemir, Jonas Kutzer, Julian Metzler, Marlon Tschofen, Marcel Zitz