Zwei Klubs oder die Suche nach der Modefarbe

Sport / 28.07.2021 • 14:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Zwei Klubs oder die Suche nach der Modefarbe
Die Roten aus Rankweil wollen gegen die Schwarzen aus Bregenz die Oberhand behalten. VN/Lerch

Am Mittwoch um 18.30 Uhr beginnt in Rankweil das VN.at-Eliteligaspiel. Dabei wollen die Rot-Weißen für eine Überraschung gegen Schwarz-Weiß sorgen.

rankweil Rot-Weiß gegen Schwarz-Weiß heißt es heute auf der Rankweiler Gastra: Im Duell der Traditionsvereine empfängt Rankweil Bregenz. Die Statistik spricht klar für die Bodenseestädter: In allen vier Aufeinandertreffen fuhr Bregenz einen vollen Erfolg ein, das Torverhältnis spricht mit 18:6 Bände. Doch Rankweil überraschte schon zum Auftakt mit dem 3:0-Erfolg gegen Rotenberg. „Wir trauen uns gegen jede Spitzenmannschaft etwas zu. Wir sind in der Offensive unberechenbar“, gibt sich Rankweil-Trainer Stipo Palinic (59) durchaus optimistisch. Erstmals wird Ex-FC-Dornbirn-Innenverteidiger Andreas Malin (27) in die RW-Viererabwehrkette rutschen, Neuzugang Elion Kelmendi (20) wird im Laufe der Partie sein Debüt geben.

Volle Konzentration

Bregenz muss nach der Gelb-Roten Karte im letzten Spiel auf „Sechser“ Kristijan Makovec (25) verzichten. Seinen Part dürfte Serhan Arslan (22) übernehmen, Innenverteidiger Ivo Glavas (21) wird wohl sein Debüt feiern. „Auf der Gastra erwartet uns sicher kein Spaziergang, Rankweil hat viel Qualität in der Offensive. Von meiner Mannschaft ist vollste Konzentration gefragt“, so Trainer Michael Pelko. VN-TK