Admira Dornbirn mit Premierensieg in der VN.at-Eliteliga

Sport / 29.07.2021 • 10:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Admira Dornbirn mit Premierensieg in der VN.at-Eliteliga
Austria-Goalie Florian Eres im Zusammenspiel mit Hakim Guenouche gegen den Admiraner Lukas Bertignoll (rechts). VN/Lerch

Dornbirner erwiesen sich gegen die Amateure von Austria Lustenau einmal mehr als besonders gefährlich nach ruhenden Bällen. Am Ende gewann die Elf von Trainer Herwig Klocker mit 2:1.

Dornbirn Schon mit 0:1 zurückgelegen, doch am Ende den ersten Ligasieg bejubelt. Die Admira setzte sich gegen die Amateure der Austria verdientermaßen durch, auch wenn die Lustenauer durch einen von Mittelfeldspieler Mirco Basic verwandelten Foulelfmeter (20.) in Führung gegangen waren. Doch zwei Kopfballtreffer, jeweils nach einem Eckball, brachten den Liganeuling aus Dornbirn auf die Siegesstraße. Routinier Samir Karahasanovic war es, der – fast im Gegenzug (21.) – eine Hereingabe von Jeremy Thurnher mit einem wuchtigen Kopfball ins Netz setzte. Noch vor der Pause war es dann Kapitän Marco Pichler, der nach einem Karahasanovic-Corner per Kopf zur Stelle war. Bei der Austria waren mit Goalie Florian Eres, Leo Mätzler und Hakim Guenouche drei Kaderspieler im Einsatz. Auffallend: Alle Admira-Tore in der Saison fielen nach ruhenden Bällen. VN-tk

Fußball

VN.at-Eliteliga

3. Spieltag

SC Admira Dornbirn – SC Austria Lustenau Amateure 2:1 (2:1)

Sportanlage Rohrbach, 300 Zuschauer, SR Elvedin Crnkic

Torfolge: 20. 1:0 Mirco Basic (Foulelfmeter), 21. 1:1 Samir Karahasanovic (Kopfball), 38. 2:1 Marco Pichler

Gelbe Karten: Jeremy Thurnher, 25. Brunold (beide Admira), 28. Tripp (Austria Lustenau Amateure), 51. Griesebner, 61. Elijah Heinz Thurnher (beide Admira Dornbirn/alle Foulspiel), 66. Berlinger, 77. Guenouche (beide Austria Lustenau Amateure/beide SR-Kritik)

SC Admira Dornbirn (4-2-3-1): Abwerzger; Moll, Griesebner, Pichler, Mzik; Karahasanovic, Brunold (59. Dulabic); Suleiman (89. Nino Palinic), Jeremy Thurnher (77. Stoss), Elijah Heinz Thurnher; Bertignoll

SC Austria Lustenau Amateure (4-2-3-1): Eres; Mutlu, Küng, Mätzler, Guenouche (80. Wund); Berlinger, Basic (88. Mirco Basic), Florian Riedmann, Paul Fink, Florian Rusch (65. Muxel); Tripp

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.