Bei der Heimpremiere soll es mit dem ersten Sieg klappen

Sport / 31.07.2021 • 17:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bei der Heimpremiere soll es mit dem ersten Sieg klappen
Dornbirn-Stürmer Lukas Katnik feiert am Spieltag seinen 32. Geburtstag. gepa

Der FC Mohren Dornbirn bestreitet am Samstag um 20 Uhr sein erstes Heimspiel im Rahmen der Admiral 2. Liga. Gegner auf der Birkenwiese ist der SKU Amstetten.

Dornbirn „Jetzt sind in erster Linie Punkte gefragt“, bringt es Trainer Eric Orie auf den Punkt. Nach zwei Niederlagen zum Start – Cup und Liga – will man nicht noch mehr Druck aufkomen lassen. Einiges, so Orie, habe zwar schon funktioniert, allein die Ergebnisse hätten nicht gestimmt. So hofft er gegen Amstetten auf ein Erfolgserlebnis. Ein solches, davon ist Orie überzeugt, würde auch helfen, Automatismen im Spiel noch schneller zu finden. Zumal sich die Mannschaft im Umbruch befindet.

„Aufgabe und Stellenwert haben sich auch mit Kapitänsbinde nicht verändert.“

Aaron Kircher, der neue, alte Kapitän des FC Mohren Dornbirn


Ein solcher sei ganz bewusst eingeleitet worden, wie Sportchef Peter Handle bekräftigt. Deshalb werde man auch bei einer holprigen Startphase nicht die Ruhe verlieren. Als „Anführer“ der jungen Garde hat Aaron Kircher (29) wieder die Kapitänsbinde übergezogen. „Es ändert nicht viel an meiner Aufgabe, auch wenn ich jetzt wieder Kapitän bin.“ Als einer der arrivierten Spieler in der Mannschaft will er nicht nur leistungsmäßig vorangehen, sondern sucht auch das Gespräch mit den Jungen. Einer, der ebenfalls mehr Verantwortung übernehmen will, ist Rückkehrer Anes Omerovic (23). Ein anderer, Lukas Katnik, ist zusätzlich motiviert für heute. Der Stürmer feiert nämlich seinen 32. Geburtstag. tk