Die Rückkehr des Elvis Alibabic

Sport / 13.08.2021 • 16:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Rückkehr des Elvis Alibabic
Stiplovsek

Der Topstürmer trifft mit dem FC Rotenberg auf seinen Ex-Klub FC Lauterach.

Lauterach Eigentlich hat man vor Saisonstart der VN.at-Eliteliga den FC Lauterach als Vorjahreszweiter und das neuformierte Team des FC Rotenberg in der neuen Saison von Start weg in der vorderen Tabellenhälfte vermutet. Nach fünf absolvierten Partien der Saison 2021/22 blieben aber bisher beide Mannschaften hinter den Erwartungen. Allerdings hat dies auch seine Gründe: Die Hofsteig-Elf hatte mit vielen urlaubsbedingten Abwesenheiten von Kaderspielern hart zu kämpfen. Die Wälder wurden von Verletzungspech und Sperren erheblich geplagt, konnten nie in Bestbesetzung antreten.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

100-Tore-Mann

Das Spiel der Tabellennachbarn steht dennoch ganz im Zeichen von Elvis Alibabic. Der 27-jährige Mittelstürmer und Goalgetter schnürte von 2015 bis Ende 2020 für Lauterach die Schuhe. Alibabic hatte dabei einen wesentlichen Anteil am sportlichen Höhenflug des Traditionsvereins von der Hofsteiggemeinde. In sechs Saisonen erzielte der Scharfschütze mehr als hundert Meisterschaftstore, seit dieser Saison geht er aber für den FC Rotenberg auf Torejagd. Zusammen mit dem Deutschen Kevin Bentele bildet Alibabic wohl eines der gefährlichsten Sturmduos der VN.at- Eliteliga.

„Der Glaube an den Auswärtssieg kann Berge versetzen.“

Jürgen Maccani, Trainer FC Rotenberg

Richtungsweisendes Duell

Für den FC Lauterach zählt nach bisher zwei Remis und genau so vielen Niederlagen heute nur der Sieg. Im Lager der Hofsteiggemeinde sieht man das Match gegen die Wälder als richtungsweisend an. Lauterachs Trainer Ingo Hagspiel (40) schenkt im Gehäuse erneut Marc-Andre Bursac (26), wie zuletzt beim 2:2-Auswärtsremis in Hohenems, erneut das Vertrauen. Standard-Goalie Nicolas Mohr hat noch zu viel Trainingsrückstand, um in der VN.at-Eliteliga einzugreifen. „Kompakt in der Defensive stehen, das Sturmduo der Wälder in den Griff bekommen und vor allem die erbitterten Zweikämpfe im Mittelfeld gewinnen“, lautet das Erfolgsrezept von Lauterach Coach Hagspiel, der auch gleich noch eine Drohung Richtung Wälder ausstößt: „Für Tore sind wir nämlich immer gut genug.“

Obmann wieder im Einsatz

Rotenberg muss verletzungsbedingt auf Kapitän Patrick Maldoner (27) und die beiden Legionäre Paulo Victor (25) und Eduard Torrez (20) verzichten. Dafür kommt der zuletzt gesperrte Legionär Branimir Kokotovic (25) in die Startelf zurück.
Auch Obmann und Sportchef Klaus Schwärzler (35) muss wieder spielen. „Der Glaube an einen Auswärtssieg kann Berge versetzen. Die harten Trainingseinheiten werden Früchte tragen und uns Zählbares bringen“, ist Rotenberg-Coach Jürgen Maccani (40) von einem vollen Erfolg in Lauterach überzeugt.

VN.at-Eliteliga, 6. Spieltag

Intemann FC Lauterach – Zima FC Rotenberg Freitag

Sportanlage Ried, 18.30 Uhr, SR Alexander Muxel

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.