Der neuen Torfabrik der Liga winkt die Tabellenspitze

Sport / 18.08.2021 • 11:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der neuen Torfabrik der Liga winkt die Tabellenspitze
Auch in Langenegg, im Spiel gegen den FC Rotenberg, wollen die Spieler des SC Röthis wieder jubeln. Steurer

Beim FC Rotenberg fehlt noch das Spielglück in der neuen Saison, der Gegner indes hat sich schon warmgeschossen. Und so kann der SC Röfix Röthis am Mittwoch, 18.30 Uhr, mit einem Sieg in Langenegg Platz eins erklimmen.

langenegg „Kleinigkeiten wie das fehlende Spielglück, Sperren von wichtigen Spielern und Verletzungspech waren entscheidend für den Negativverlauf. Wir wollen nun aber den ersten Heimsieg fixieren“, so Obmann, Sportchef und Spieler Klaus Schwärzler (35). Erstmals in dieser Saison können die Rotenberger dabei in Langenegg auflaufen. Verteidiger Daniel Schmidler (gesperrt), Eduard Espinoza (rekonvaleszent) und Kapitän Patrick Maldoner (muskuläre Probleme) fehlen den Wäldern aber im Heimspiel.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.


Die Röthner kommen mit viel Selbstvertrauen im Gepäck angereist, können mit einem Sieg sogar die Tabellenspitze übernehmen. Die Vorderländer sind die Torfabrik der Eliteliga, besonders Renan Peixoto Nepomuceno (20) konnte mit sechs Saisontreffern überzeugen. Leander Christof (Handbruch), Kilian Schöch (Urlaub) und Philip Gisinger (Leistenprobleme) fallen aus, Neuerwerbung Lukas Gavranovic (24) hat den Verein wieder verlassen, er wurde in den ersten Spielen nicht eingesetzt. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.