„Eine WM zu Hause ist ein Wahnsinn“

Sport / 04.10.2021 • 21:00 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Vorfreude auf die Freestyle- und Snowboard-WM im Montafon: VSV-Präsident Walter Hlebayna, Schruns-Bürgermeister Jürgen Kuster, Sport-Landesrätin Martin Rüscher, Snowboard-Ass Alessandro Hämmerle, Roman Kuss (ÖSV), Skiklub-Montafon-Chef Thomas Amann, WM-Generalsekretär Christian Speckle und Geschäftsführer Manuel Bitschnau.<span class="copyright">gepa</span>
Vorfreude auf die Freestyle- und Snowboard-WM im Montafon: VSV-Präsident Walter Hlebayna, Schruns-Bürgermeister Jürgen Kuster, Sport-Landesrätin Martin Rüscher, Snowboard-Ass Alessandro Hämmerle, Roman Kuss (ÖSV), Skiklub-Montafon-Chef Thomas Amann, WM-Generalsekretär Christian Speckle und Geschäftsführer Manuel Bitschnau.gepa

Alessandro Hämmerle freut sich auf die Snowboard-Titelkämpfe 2027 im Montafon.