Marc Girardelli

Kommentar

Marc Girardelli

Parallelrennen, pro und kontra

Sport / 09.11.2021 • 21:01 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Nach dem Eklat bei der Ski-Weltmeisterschaft in Cortina stand der Parallelbewerb heftig in der Kritik. Und das nicht zu Unrecht. Das Reglement für dieses Rennen war sehr unglücklich und verschob das Endresultat dramatisch. Viele Favoriten scheiterten gegen sichtbar weniger gute Athleten, weil ein Lauf deutlich langsamer war als der andere. Und die Pönale für einen Sturz oder zu großen Rückstand im ersten Lauf war mit 0,5 Sekunden viel zu gering gewählt. Trotz alldem standen am Schluss Läufer und Läuferinnen am WM-Treppchen, die später noch Rennen gewinnen sollten. Das führte schlussendlich zu einer heißen Diskussion über die Daseinsberechtigung von Parallelrennen überhaupt.