Versuch auf Heimschanze missglückt

Sport / 03.01.2022 • 18:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Versuch auf Heimschanze missglückt

Die Hoffnung war groß, der Sprung ist jedoch danebengegangen. Auf seiner „Heimschanze“ wollte der Dornbirner Ulrich Wohlgenannt angreifen und auch im Bewerb erstmals ein Ticket für den zweiten Durchgang lösen. Daraus wird jetzt nichts, der 27-Jährige machte in der Bergisel-Qualifikation der Vierschanzentournee einen Satz auf nur 109,5 Meter. Die daraus resultierenden 93 Gesamtpunkte waren zu wenig. Um fünf Plätze schrammte er an der Qualifikation für den Bewerb vorbei, es bedeutete auch die schlechteste Platzierung der österreichischen Delegation. Ein weiterer Versuch steht morgen, Mittwoch, an, wenn der Prolog zum Dreikönigsspringen ruft. GEPA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.