Jahresstart mit ganz besonderen Herausforderungen

Sport / 05.01.2022 • 18:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Dornbirns Panagiotis Zaraidonis ist eine sichere Bank bei den Lions.VN/STiplovsek
Dornbirns Panagiotis Zaraidonis ist eine sichere Bank bei den Lions.VN/STiplovsek

Dornbirn Eine strapaziöse Reise erwartet die Basketballer der Raiffeisen Dornbirn Lions zum Auftakt des neuen Jahres. Der Tabellenführer der Westgruppe in der 2. Bundesliga gastiert bei den Jennersdorf Blackbirds. Rund 700 Kilometer Anreise warten auf Coach John Tsirogiannis und seine Mannen. Zudem ist der Gegner regierender Meister in der 2. Liga. Das Team aus dem Süden von Burgenland verfügt zudem über ein sehr routiniertes Team und mit durchschnittlich 63,8 erhaltenen Punkten über die beste Defensive in den Ligen Ost und West. Bei den Lions aus Dornbirn fehlt mit Filip Brajkovic zwar der Kapitän, doch die Offensive der Messestädter weist mit 80,1 Punkten einen Top-Vier-Wert auf. „Die Herausforderung ist sicherlich die Anreise“, glaubt Coach Tsirogiannis, dessen Mannschaft am Sonntag dann Heimrecht hat. Um 16 Uhr heißt dann der Gegner in der Messe-Eisporthalle Salzburg.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.