Mit Marco Rossi startet bei den Wild eine neue Ära

Sport / 06.01.2022 • 08:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mit Marco Rossi startet bei den Wild eine neue Ära
Puckeinwurf für Marco Rossi heute in der NHL. Der Mittelstürmer steht in der Nacht auf morgen mit Minnesota den Boston Bruins gegenüber. GEPA

Die NHL-Premiere des Ländle-Jungstars gibt es live auf Puls 24.

St. Paul Marco Rossi gibt in der Nacht auf Freitag (1.00 Uhr MEZ) für Minnesota Wild seine Premiere in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL. Trainer Dean Evason bestätigte, dass der 20-Jährige aus Rankweil ebenso wie Matt Boldy in Boston gegen die Bruins zum Einsatz kommen wird. Das Duo, im Farmteam Iowa Wild in der AHL in einer Linie vereint, war am Montag in den NHL-Kader der Wild berufen worden. Und damit beginnt im „State of Hockey“ eine neue, junge Ära.

Mut, Herz und Können

„Sie werden die Gelegenheit bekommen, in Boston zu spielen. Dann sehen wir weiter“, meinte Evason, der die Erwartungen aber nicht zu hoch schrauben will. „Wenn sie nicht fünf Tore schießen und unser Powerplay befeuern, ist es auch okay. Es ist ein Prozess“, meinte der Trainer. „Wir erwarten nicht, dass sie uns ins gelobte Land führen, aber wir wollen, dass sie so spielen wie die Minnesota Wild: mit Mut, Entschlossenheit, Herz und Können.“
Minnesota kann die beiden Angreifer gut brauchen. Mit Joel Eriksson Ek (Oberkörper) und Jordan Greenway (wird im Coronaprotokoll geführt) fallen zwei Angreifer fix aus, Nik Bjugstad musste das Montag-Training verletzt abbrechen. Victor Rask wurde auf die Waiver List gesetzt, das heißt, der Klub sucht einen Abnehmer für den Schweden.

Die Chemie stimmt

„Ich lege meinen Fokus immer darauf, besser zu werden“, meinte Rossi auf die Frage, was er vom ersten NHL-Spiel in Boston erwartet. „Das war in Iowa so und wird auch in Minnesota so sein.“ Die Chemie in den ersten Trainings zwischen Marcus Foligno und Kevin Fiala habe gestimmt. „Marcus spielt sehr körperbetont, Kevin ist ein starker Schlittschuhläufer. Wir werden versuchen, so gut wie möglich zusammenzufinden.“ Mit den großen Kapazundern wird Rossi voraussichtlich im Überzahlspiel zusammengespannt: Trainer Evason bot im Training den Jungstar neben Kirill Kaprizov, Ryan Hartman, Mats Zuccarello sowie Verteidiger Alex Goligoski auf.
Rossi wird der achte Österreicher mit Einsätzen in der besten Eishockeyliga der Welt sein. Den Anfang machte der ehemalige VEU-Feldkirch-Torhüter Reinhard Divis 2001, hinzu kamen Christoph Brandner, Thomas Pöck, Andreas Nödl, Michael Grabner, Thomas Vanek und der aktuell für die Dallas Stars spielende Michael Raffl.
Das Spiel von Minnesota in Boston wird am Freitag (1 Uhr früh) live auf Puls 24 übertragen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.